top of page

Volksschule evakuiert

Aufregung herrschte im Schulgebäude, als plötzlich der Feueralarm über die Gänge schrillte...


Am Mittwoch, den 10. April 2024, um 12:02 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bereichsalarmzentrale Baden zu einem Brandeinsatz "Brandmeldeanlage BMA (Alarmstufe B1) Volksschule" alarmiert.


Der Unterricht in der Volksschule wurde durch den schrillen Alarm der hausinternen Brandmeldeanlage plötzlich unterbrochen. Die Lehrer reagierten vorschriftsmäßig auf dieses Signal und verließen mit den Schülern auf schnellstem Weg das Gebäude, während die Schulwartin die Digitale Anzeige an der Brandmeldeanlage kontrollierte und über den Notruf 122 die Feuerwehr verständigte.


Als wir kurze Zeit später über den Hausbergweg die Einsatzadresse erreichten, wurden wir bereits erwartet. Die Schüler warteten, auf dem für solche Fälle ausgewiesenen Sammelplatz, auf dem Sportrasen. Die Brandschutzbeauftragte Schulwartin wies uns den Weg ins Gebäude.


Schon beim Eintreten konnten wir den ausgelösten Brandmelder im Eingangsbereich erkennen, der mit einer roten Signalleuchte auf sich aufmerksam machte. Jedoch war weit und breit kein Rauch oder Brandgeruch wahrnehmbar. Auch die Anzeige im Kontrollraum der BMA zeigte keine weiteren Brandmeldungen an.

Wir kontrollierten zur Sicherheit die umliegenden Räume mit der Wärmebildkamera. Diese Ergebnisse zeigten auch keine beunruhigenden Erkenntnisse. Anscheinend hatte es sich um eine Fehlfunktion der Brandmeldeanlage gehandelt.

Die Schüler durften wieder zurück in ihre Klassen, um den Unterricht fortzusetzen.


Wir rückten mit "TANK-1" und "MTF", mit insgesamt 4 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA




444 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ölspur am Waldweg

Comments


bottom of page