TUS*-Alarm im Landesjugendheim

Die Fehlfunktion eines Brandmelders riss die Bewohner des Sozialpädagogischen Zentrums frühzeitig aus dem Bett


Am Montag, den 16. August 2021, um 04:37 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem Brandalarm "TUS*-Alarm (Alarmstufe B1) im LJH" alarmiert.


Als wir kurz darauf die Einsatzadresse in der Gutensteinerstraße erreichten, war das Gebäude bereits von den Betreuern des Wohnheimes evakuiert worden. Die Kinder und Jugendlichen, die vom lautstarken Warnsignal der Brandmeldeanlage aus den Betten geschreckt wurden, standen verschlafen, vollzählig auf dem dafür vorgesehenen Sammelplatz.


Der Einsatzleiter erkundete die Lage. An der Anzeigetafel der digitalen Brandmeldeanlage konnte der auslösende Rauchmelder rasch lokalisiert werden. Dieser befand sich im Gangbereich des ersten Obergeschoßes. Sofort machte sich ein Atemschutztrupp auf den Weg dort hin. Doch war von Rauch, oder gar einem Feuer, nichts zu erkennen. Wie schon des Öfteren, handelte es sich bei der Auslösung um einen Fehlalarm.


Das Haus konnte von der Feuerwehr wieder frei gegeben werden und die Bewohner durften zurück in ihre Betten, um noch ein wenig Schlaf zu finden.


Wir rückten mit "TANK-1" und "MTF", mit insgesamt 9 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA



* TUS: Telemetrie und Sicherheit (früher auch: Tonfrequentes Uebertragungs-System) ist eine Bezeichnung für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen

293 Ansichten