TUS Alarm im Landesjugendheim

Ein Brandmelder signalisierte Gefahr, woraufhin das Gebäude vorschriftsmäßig evakuiert wurde....


Am Freitag, den 10. Juli 2020, um 20:01 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale in Baden zu einem "TUS*-Alarm (Alarmstufe B1) im sozialpädagogischem Zentrum" alarmiert.


Als wir kurz darauf die Einsatzadresse in der Gutensteinerstraße erreichten, war das Gebäude bereits von den Betreuern evakuiert worden. Die Kinder und Jugendlichen, die sich in dem Wohnheim aufgehalten hatten, erwarteten unser Kommen auf dem dafür vorgesehenen Sammelplatz.


Wir gingen sofort an die Arbeit, um den Brandherd, den der Feuermelder lautstark signalisierte, zu lokalisieren. Dieser befand sich im Dachgeschoß, wie die hausinterne Brandmeldeanlage anzeigte. Ausgerüstet, mit Atemschutz, machte sich ein Löschtrupp auf den Weg.


Nach kurzer Zeit konnte jedoch schon Entwarnung gegeben werden. Der für den Alarm verantwortliche Brandmelder dürfte anhand einer technischen Fehlfunktion von selbst losgegangen sein.


Um ca. 20:30 Uhr, rückten wir mit "TANK-1" "TANK-2" mit insgesamt 11 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


TUSTelemetrie und Sicherheit (früher auch: Tonfrequentes Uebertragungs-System) ist eine Bezeichnung für das Auslösen von Brand-, Aufzugs-, Technik- oder sonstigen Alarmen


Bericht: Markus Hackl, ASB ÖA

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen