top of page

Sturm forderte weitere Feuerwehreinsätze

Der Tag hatte für die Feuerwehr bereits stürmisch begonnen, und kaum eingerückt, erreichte uns über die Notrufzentrale schon die nächste Alarmierung....


Am Samstag, den 11. März 2023, um 09:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein abermals von der Bereichsalarmzentrale Baden zu einem Einsatz alarmiert "Sturmschaden (Alarmstufe T1), Baum auf Fahrzeug".


Im Innenhof einer Fahrzeugwerkstatt wurde ein morscher Baum von einer heftigen Sturmböe umgerissen und stürzte auf ein dort abgestelltes Kundenfahrzeug. Als der Vorfall entdeckt wurde, alarmierte man über den Notruf 122 die Einsatzkräfte der Feuerwehr.


Da sich zu diesem Zeitpunkt noch einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, waren wir schnell an der Einsatzadresse in der Bahnstraße. Der Baum lag wie beschrieben umgeknickt auf der Ladefläche eines Pickups.

Behutsam wurde versucht, den Baum mit der Motorsäge zu entasten, und die Last von dem Fahrzeug zu nehmen. Danach konnte der Stamm in kleine Stücke zerteilt und ebenfalls vom Unfallfahrzeug entfernt werden.

Die Arbeiten waren rasch erledigt, zum entstandenen Sachschaden am PKW können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.


Noch während des laufenden Einsatzes meldete ein vorbeigehender Passant, dass nicht unweit, Richtung "Antoniusbründl", ebenfalls ein Baum entwurzelt wurde. Dieser lag quer über den Gehweg und ragte auch in die Gleisanlage der Triestingtalbahn.


Sofort machten wir uns auf den Weg, um auch diesen Schaden zu beheben. Auch dieser geknickte Baum, der aus dem bewaldeten Hang auf den Weg und die Schienen gestürzt war, konnte schnell mit der Kettensäge und Muskelkraft entfernt werden.


Nachdem alle Arbeiten erledigt waren, und sich der starke Wind etwas beruhigte, rückten wir mit "TANK-1" und "TANK.2", mit insgesamt 7 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht: Markus Hackl, ASB ÖA

Fotos: Stefan Schwarz, BI




558 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page