Rauchentwicklung aus Parterrewohnung

Dunkle Rauchwolken drangen aus dem Fenster der Wohnung eines alleine lebenden Mannes


Am Donnerstag, den 2. September 2021, um 23:36 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Brandverdacht (Alarmstufe B1) in der Hainfelderstraße" alarmiert.


Nachbarn nahmen den Brandgeruch war, der aus dem Fenster eines alleinstehenden Mannes drangen. Geistesgegenwärtig alarmierten sie über den Notruf 122 die Feuerwehr und klopften an die Wohnungstüre, um ein Lebenszeichen von dem Mann zu bekommen....


Als wir kurz darauf die Einsatzadresse, am sogenannten "Zemsauereck" erreichten, hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt. Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass lediglich das Abendessen des Mannes, aus uns unbekannten Gründen, zu lange auf dem Herd in der Küche stand. Dabei verkohlte das Würstel in der Pfanne und entwickelte dunkle Rauchwolken und den Brandgeruch. Erst durch das beherzte Klopfen der Nachbarn wurde der Mann auf das Missgeschick aufmerksam. Zum Glück konnte durch das schnelle Reagieren ein größeres Unglück verhindert werden. Es entstand kein Sachschaden.


Wir rückten mit "TANK-1" und "MTF", mit insgesamt 8 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA


335 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen