Person in Notlage

Die Frau lag verletzt in ihrer versperrten Wohnung...

Am Montag, den 12. April 2021, um 02:59 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer "Türöffnung (Alarmstufe T1) in der Schießsstättgasse" alarmiert.


In einer Wohnung im Triestinghof war eine Frau zu Sturz gekommen, und konnt von alleine nicht mehr aufstehen. Durch Hilferufe machte sie sich bei den Nachbarn bemerkbar, diese riefen über den Notruf die Rettungskräfte.


Als wir die Einsatzadresse erreichten, waren Sanitäter des Roten Kreuzes St. Veit bereits vor Ort, standen aber vor verschlossener Eingangstüre. Die Frau lag hinter der Türe und konnte verletzungsbedingt nicht öffnen. Sie war ansprechbar und so wurde vom Einsatzleiter entschieden, das Sicherheitsschloß nicht durch Gewalteinwirkung zu zerstören, sondern über den Balkon in die Wohnung zu gelangen.


Inzwischen war auch die Hausmeisterin der Wohnanlage gekommen. Diese organisierte einen Zweitschlüssel. So konnte die Türe über den herkömmlichen Weg geöffnet werden. Die Sanitäter kümmerten sich nun um die medizinische Erstversorgung der Patientin und leiteten den Transport ins nächste Krankenhaus ein.


Wir rückten mit "TANK-1" und "MTF", mit insgesamt 9 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA



12 Ansichten