Kleinbrand am Sportplatz

Am Pottensteiner Fußballplatz geriet die Sauna im Mannschaftsgebäude in Brand.


Am Mittwoch, den 8. September 2021, um ca. 19:30 Uhr, rief der Sportclubobmann bei der Feuerwehr an, dass der Elektroofen in der Mannschaftssauna in Brand geraten sei. Der Platzwart und er hatten die Flammen zum Glück rasch entdeckt und mit einem Handfeuerlöscher im Keim erstickt. Er bat uns jedoch, die Brandstelle zur Sicherheit zu kontrollieren.


Kurz darauf machte sich ein Trupp auf den Weg in die Schießstättgasse, um mit der Wärmebildkamera etwaige Glutnester unter der Holzverschalung zu lokalisieren. Die Messergebnisse waren besorgniserregend, so wurde vom Gruppenkommandant, über die Bezirksalarmzentrale Baden, ein "Kleinbrand (Alarmstufe B1)" alarmiert.


Die restliche Mannschaft war rasch an der Einsatzadresse. Unter Einsatz von Atemschutzgeräten wurden nun die Holzschalung und die Dämmplatten entfernt. Wie bereits vermutet, verbargen sich im Zwischenraum dahinter, nahe der Raumentlüftung, mehrere Glutnester. Diese konnten nun abgelöscht werden.


Weitere Kontrollen mit der Wärmebildkamera, im angrenzenden Dachbereich, blieben zum Glück ohne ein auffälliges Ergebnis. So konnte vom Einsatzleiter der Befehl "Brand aus! - zum Abmarsch fertig!" gegeben werden.


Dem schnellen Erkennen und der raschen Reaktion der Clubfunktionäre ist es zu verdanken, dass ein größerer Schaden am Gebäude, gerade noch rechtzeitig, verhindert werden konnte.


Wir rückten mit "TANK-1", "TANK-2" und "ALF", mit insgesamt 16 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA


459 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen