Katze auf Baum

Der Klassiker unter den Feuerwehrklischees, Katze wurde vom Baum gerettet!

Am Samstag, den 29. Juni 2019, um 11: 50 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer "Tierrettung (Alarmstufe T1), Katze auf Baum" alarmiert.


Seit bereits zwei Tagen hörten Anwohner in der Parkgasse immer wieder das klägliche Miauen einer Katze. Es war jedoch unklar, woher die Schreie kamen und so konnte das Tier aber nie entdeckt werden. An diesem Tag, als wieder das Miauen vernommen wurde, entdeckten drei Frauen durch Zufall das verängstigte Tier, hoch auf einem Baum im Park des "Alten Herrenhauses". Versuche, das Tier mit Futter vom Baum zu locken misslangen. Die Katze saß anscheinend fest und konnte von selbst nicht mehr herunter klettern. Deshalb wurde die Feuerwehr verständigt.


Als wir kurze Zeit später an der Einsatzadresse eintrafen, erwarteten uns die Frauen bereits. Die Katze saß wie beschrieben, auf einer Astgabelung, in einer geschätzten Höhe vom 10 Metern fest. Mit unserer dreiteiligen Schiebeleiter, mit der wir bis zu 14 Meter erklimmen können, war die Bergung des Tieres kein Problem. Wir stellten die Leiter auf, sodass ein Kamerad den verängstigten Stubentieger behutsam aus seiner misslichen Lage befreien konnte.


Zurück am Boden erholte sich die Katze schnell von dieser Aufregung und wurde von ihren "Finderinnen" mit Wasser und Futter versorgt.


Wie es ich herausstellte, handelte es sich bei dem Tier um den bereits seit einiger Zeit vermissten, und Steckbrieflich gesuchten Kater "Elvis". Der Ausreisser wurde schlussendlich wohlbehalten an sein glückliches Frauerl zurück gebracht.


Wir rückten mit "TANK1" und 4 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA



2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen