Brandalarm in Berndorf

Ein vermeintlicher Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus entpuppte sich zum Glück "nur" als Kaminbrand.


Am Mittwoch, den 9. Februar 2022, um 20:23 Uhr wurde die Feuerwehr Pottenstein zu einem Brandeinsatz "Wohnhaus-Dachstuhlbrand (Alarmstufe B3) in Berndorf" alarmiert.


Zuvor meldete ein Anrufer unter der Notrufnummer 122, dass starke Rauchentwicklung und Feuer auf dem Dach eines Wohnhauses zu sehen sind. Wie bei diesem Meldebild üblich, leitete der diensthabende Disponent die Alarmierung an die Feuerwehren Berndorf, St. Veit und Pottenstein weiter.


Kurz darauf erreichten die ersten Tanklöschfahrzeuge aus Berndorf die Einsatzadresse in der Badgasse. Nach der Erkundung des Einsatzleiters, Kommandant Markus Salinger, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich um einen Kaminbrand. Das Feuer im Rauchfangschlot konnte rasch unter Kontrolle gebracht und so eine Ausbreitung auf den Dachstuhl verhindert werden.


Die in der Anfahrt befindlichen Kameraden aus St. Veit und Pottenstein bekamen über Funk die Anweisung "Brand unter Kontrolle, kein weiterer Einsatz erforderlich!"


So rückten wir mit "TANK-1" und "ALF", mit insgesamt 10 Mann Besatzung, ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht: Markus Hackl, ASB ÖA



465 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen