top of page

Auto kippt über steile Böschung

Zu dramatischen Szenen kam es für einen Autofahrer, der bei einem Einparkmanöver zu nahe an die Böschungskante geriet...


Am Mittwoch, den 18. Oktober 2023, um 15:15 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bereichsalarmzentrale Baden zu einem "Verkehrsunfall (Alarmstufe T1) in der Urhaussiedlung" alarmiert.


Zuvor war ein Pensionist beim Einparken in seine Hauseinfahrt zu weit über die Fahrbahn ausgeschert und geriet mit den Reifen in die angrenzende Böschung, worauf hin das Fahrzeug in den Steilhang rutschte. Zum Glück wurde der PKW dort von Sträuchern und Gestrüpp gegen weiteres Abrutschen gehindert. Ein Radfahrer, der zufällig an der Unglücksstelle vorbei fuhr, leistete erste Hilfe und verständigte über den Notruf 122 die Feuerwehr.


Wir erreichten zeitgleich mit den Sanitätern des Roten Kreuzes, die in solchen Fällen mit alarmiert wird, die Einsatzadresse. Der Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt noch hinter dem Steuer, da er in dieser Schräglage seinen Nissan nicht alleine verlassen konnte.


Gemeinsam mit den Rettungskräften befreiten wir den Mann aus seiner misslichen Lage. Aufgrund eines leichten Schockzustandes wurde er von den Sanitätern versorgt.


Wir kümmerten uns um die Bergung des feststeckenden SUV´s. Mit Abschleppseil und Einbauseilwinde unseres Einsatzfahrzeuges konnte das Auto schnell und behutsam wieder auf die Straße zurück gezogen werden, wo es den Angehörigen des Besitzers übergeben wurde. Am Fahrzeug entstand kein sichtlicher Schaden.


So rückten wir mit "TANK-1" und "TANK-2" mit insgesamt 10 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA




720 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ölspur am Waldweg

Σχόλια


bottom of page