top of page

Tierrettung in der Hochstraße

Ein vermutlich verletztes Wildtier wurde von den Kameraden der Feuerwehr eingefangen.


Am Samstag, den 30. September 2023, um 09:53 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bereichsalarmzentrale Baden zu einer "Tierrettung (Alarmstufe T1) in der Hochstraße alarmiert.


Die Hausbesitzerin entdeckte bei der Gartenarbeit in ihrem Komposthaufen ein Wildtier, das sich merkwürdig verhielt, sich unter dem dort liegenden Astwerk versteckte und kaum bewegte. Sie konnte nicht erkennen, ob es sich dabei um einen Dachs oder Waschbären handelte, und holte über den Feuerwehrnotruf 122 Hilfe.


Als wir kurz darauf die Einsatzadresse erreichten, erwarteten uns die Frau und ihre Nachbarin bereits. Nach einer kurzen Inspektion der Lage konnte das Tier als Dachs identifiziert werden. Aufgrund seines teilnahmslosen Verhaltens schlossen auch wir eine Verletzung des Tieres nicht aus und beschlossen, es zum Tierarzt zu bringen. Der Dachs ließ sich ohne Gegenwehr einfangen, und so brachten wir ihn, in einer Hundetransportbox, zur nahegelegenen örtlichen Tierarztpraxis.


Die Tierärztin wird den Dachs nun vorerst bei sich behalten und beobachten und nach einer Untersuchung die notwendigen Schritte einleiten.


Nachdem alle Arbeiten beendet waren, rückten wir mit "TANK-1" und insgesamt 6 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA




473 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bergung Klein-LKW

bottom of page