top of page

Türöffnung nach Notfall

Sanitäter des Roten Kreuzes alarmierten die Feuerwehr, um durch eine versperrte Wohnungstüre, zum Patienten zu gelangen.


Am Freitag, den 5. Jänner 2024, um 17:37 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bereichsalarmzentrale Baden zu einem technischen Einsatz "Türöffnung (Alarmstufe T1) in der Hainfelderstraße" alarmiert.


Anlass für die Alarmierung war ein medizinischer Notfall in einer Wohnung. Sanitäter des Roten Kreuzes, die ursprünglich zum Patienten gerufen wurden, standen vor der von innen versperrten Wohnungstüre im Mehrparteienhaus, woraufhin die Feuerwehr zur Unterstützung gerufen wurde.


Kurz darauf erreichten wir die Einsatzadresse, neben dem ehemaligen Gerichtsgebäude. Der Einsatzleiter, Hauptbrandmeister Gerald Schwarz, erkundete die Lage. Nach Rücksprache mit den Sanitätern wurde beschlossen, aufgrund der Dringlichkeit, das Türschloss gewaltsam zu öffnen.

Die Arbeit war schnell erledigt und so erhielten die Sanitäter und der inzwischen ebenfalls eingetroffene Notarzt Zugang zum Patienten, der bewusstlos aufgefunden wurde.


Wir unterstützten die Rettungskräfte beim Abtransport und kümmerten uns um eine provisorische Versperrung der Wohnungstüre.


Der Patient wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 3" in ein umliegendes Krankenhaus geflogen. Wir wünschen auf diesem Wege gute Besserung!


Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen waren, rückten wir mit "TANK-1" und insgesamt 5 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht: Markus Hackl, ASB ÖA Fotos: Gerald Schwarz, HBM




550 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page