Baum blockierte Passstraße

Nach den nächtlichen Aufräumarbeiten, kann der morgendliche Berufsverkehr nun wieder ungehindert über den "Hals" rollen....

Am Donnerstag, den 20. Februar 2020, um 00:16 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden zu einem "Sturmschaden (Alarmstufe T1) auf dem Hals" alarmiert.


Kurz nach Mitternacht erreichte der Notruf eines Autofahrers die BAZ in Baden, am Waldrand kurz nach Grabenweg, sei ein Baum - vermutlich durch eine starke Windböe- umgeknickt und auf die Freilandstraße gefallen. Die zuständige Feuerwehr Pottenstein wurde alarmiert.


Wir erreichten wenig später die Einsatzadresse bei Kilometer 11. Der Baum war entwurzelt und aus der bewaldeten Böschung neben der Straße auf die Fahrbahn gestürzt. Nach Absicherung der Unglücksstelle entfernten wir mit der Motorkettensäge das Geäst, das die Straße blockierte. Anschließend reinigten wir den Asphalt von umliegenden Baumteilen. 


Nun konnte die L138 wieder für den Pendelverkehr zwischen Pottenstein und Pernitz freigegeben werden, wir rückten mit "TANK1" und 5 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA 



1 Ansicht