Ölspur in der Bahngasse

Ein defekter Traktor, der auf dem Weg zur Werkstatt war, verlor über die gesamte Bahnstraße Hydrauliköl.


Am Donnerstag, den 3. März 2022, um 09:35 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem Schadstoffeinsatz "Ölspur (Alarmstufe S1) in der Bahnstraße" alarmiert.


Zuvor hatten Gemeindearbeiter aus Pottenstein die Ölspur in der Bahnstraße entdeckt, die sich von der Straßeneinfahrt bei der Gutensteinerstraße bis in das Firmengelände des Lagerhauses, über eine Länge von cirka 550 Meter, erstreckte. Pflichtbewusst alarmierten sie über den Notruf 122 die Kräfte der Feuerwehr.


Kurz darauf erreichten wir die besagte Einsatzadresse. Die Gemeidebediensteten erwarteten uns bereits vor Ort und schilderten die Lage. Da der Verursacher der Flüssigkeitsspur bekannt war, wurde auch mit diesem Kontakt aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt war "keine Gefahr in Verzug", deshalb wurde beschlossen, für die fachgerechte Reinigung der Fahrbahn und die Entsorgung der mineralischen Rückstände, eine Fachfirma zu beauftragen.


Nachdem der Einsazleiter, Hauptlöschmeister Mario Grabner, die Beschilderung der Ölspur veranlasst hatte, rückten wir mit "TANK-2", mit insgesamt 5 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA



236 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen