Mittwoch, 25.02.2009

KHD-Einsatz im Bezirk Scheibbs


Gemeinsam mit anderen Feuerwehren des Bezirkes war die FF-Pottenstein im Kampf gegen die Schneemassen beim Hilfseinsatz!!



Am Faschingsdienstag um 18:00 Uhr wurde der 2. Zug des Katastrophenhilfsdienstes Baden, dem auch die Feuerwehr Pottenstein angehört, für den kommenden Tag in den Bezirk Scheibbs alarmiert. Nachdem sich aus unserer Wehr 8 Mann gefunden hatten, die sich diesen Tag frei nehmen konnten, wurde die „PUMPE" für den bevorstehenden Schnee-Einsatz aufgerüstet. (Schneeschaufeln, zusätzliche Arbeitsleinen, Sicherungsgurte, und natürlich auch Verpflegung für die Mannschaft).

Am darauffolgenden Tag, um 06:00 Uhr, traf sich der 2. Zug wie vereinbart bei der Autobahnauffahrt Alland. Es waren insgesamt 7 Feuerwehren, Leobersdorf, Enzesfeld, St. Veit, Aigen, Ödlitz, Weissenbach, und Pottenstein, mit 8 Fahrzeugen und 44 Mann Besatzung im Konvoi unterwegs nach Scheibbs.

Um ca. 09:00 Uhr angekommen, erwarteten die dort örtlichen Kameraden bereits ihre Ablöse. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung, wurde unser Zug auf verschiedene Ortschaften aufgeteilt. Die Feuerwehr Enzesfeld, Weissenbach und Pottenstein  wurden zu einem alten Gutshof in Gössing abkommandiert. Unsere Aufgabe war das Dach von den drückenden Schneemassen zu befreien. Zur Zeit bestand zwar noch keine akkute Einsturzgefahr, jedoch war laut Wettervorhersagen schon die nächste Schneefront im Anmarsch!

An der Einsatzadresse angekommen, wurden die Einsatzkräfte mittels Kran Weissenbach und Sicherheitsleinen auf das  Dach gehoben. Dort musste der durch Verwehungen teilweise auf 2 Meter Höhe angewachsene Schnee mit Schaufeln abgetragen werden. Diese schweißtreibende Arbeit erforderte höchste Konzentration, da das steile Blechdach sehr rutschig war.

Als wir um ca. 17:00 Uhr die uns gestellte Aufgabe erledigt hatten, und sämtliche Dachflächen schneefrei waren, konnten wir müde aber glücklich die Heimreise antreten. Hier mussten wir schmerzhaft unsere bei der Hinfahrt gemachten Erfahrungen bestätigen, dass die Rücksitze für die Mannschaft in unserem Fahrzeug keinesfalls für längere Einsatzfahrten konstruiert wurden!

Um ca. 19:00 Uhr konnten wir nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft unserer eingesetzten Geräte die Einrückemeldung an Florian Baden geben.

Einen weiteren ausführlichen Bericht über die Tätigkeit des gesamten 2. KHD-Zuges finden Sie auf der Bezirksfeuerwehrkommando-Baden Homepage:

http://www.bfkdo-baden.com/cms/front_content.php?idcat=43&idart=1019

Bericht/Fotos: LM Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2020 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media