Samstag, 10.04.2021

Brandursache noch unbekannt


Brandverdacht bei der Tankstelle, so lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Pottenstein....


Am Samstag, den 10. April 2021, um 21:14 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Brandverdacht (Alarmstufe B1) Hauptstraße, Höhe Tankstelle" alarmiert.

Ein aufmerksamer Autofahrer meldete über den Feuerwehrnotruf 122, Brandgeruch und starke Rauchentwicklung auf der Hainfelder Bundesstraße, auf Höhe der Tankstelle.

Als wir wenig später die übermittelte Einsatzadresse erreichten, lag der Brandgeruch noch in der Luft. Der Einsatzleiter, Kommandant Thomas Schonaklener, ging diesem nach, und entdeckte am gegenüberliegenden Ufer der Triesting das Feuer. Sofort wendeten die Einsatzfahrzeuge und machten sich auf den Weg über die Brücke, zum Brandherd.

Das Feuer war in der Uferböschung, hinter den Schrebergärten am Auweg. Durch eine Hauseinfahrt legten wir die Löschleitungen, um mit Einsatz von Atemschutz das Feuer zu löschen. Wie sich herausstellte, war es ein Komposthaufen, der dort in Brand geraten war. Dieser konnte schnell gelöscht werden und der Einsatz war beendet.

"Glücklicherweise wurde der Brand sehr schnell entdeckt und gemeldet, bevor das Feuer auf umliegende Bäume übergreifen konnte", so der Einsatzleiter.

Der Schaden war nur gering, zur Brandursache gibt es derzeit noch keine Angaben. Eine achtlos weggeworfene Zigarette oder noch glimmende Kohlereste, die dort entsorgt wurden, gelten als wahrscheinlich. Die Polizei ermittelt.

Wir rückten mit "TANK-1", "TANK-2" und "ALF", mit insgesamt 15 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2021 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media