Samstag, 18.07.2020

Fahrzeugbergung in Grabenweg


Die kurvenreiche, regennasse Fahrbahn, wurde einem Mann aus Leobersdorf zum Verhängnis.


Am Samstag, den 18. Juli 2020, um 10:45 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem technischen Einsatz "Fahrzeugbergung (Alarmstufe T1) auf dem Hals" alarmiert.

Vor der Ortseinfahrt Grabenweg, in der sogenannten "Rieglerkurve", kam eim Fahrzeuglenker mit seinem Kombi, aus uns unbekannter Ursache, auf der regennassen Fahrbahn, ins Schleudern. Dabei rutschte sein PKW über den Asphalt hinaus, in den angrenzenden Straßengraben, wo das Fahrzeug seitlich gegen einen Baum krachte. Der Fahrer wurde bei diesem Unfallhergang zum Glück nicht verletzt und konnte selbst die Feuerwehr über den Notruf 122 verständigen.

Als wir wenig später die Einsatzadresse erreichten, erwartete uns der Mann bereits. Sein Kia stand Abseits der Straße, im Dickicht des Straßengrabens. Wir sicherten zuerst die Unfallstelle vor dem vorbeifahrenden Verkehr und errichteten den vorsorglichen Brandschutz.

Das Auto war seitlich stark beschädigt, aber das Fahrwerk war fahrtüchtig, so konnten wir den Wagen mit der Einbauseilwinde unseres Einsatzfahrzeuges leicht aus der Böschung ziehen. Zurück auf der Straße verbrachten wir es zu einem nahegelegenen Abstellplatz, für eine spätere Abholung durch ein Abschleppunternehmen.

Nachdem die Fahrbahn von diversen Unfallspuren gesäubert war, konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Wir rückten mit "TANK-1" und "TANK-2" mit insgesamt 12 Mann Besatzung ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht: ASB ÖA Markus Hackl

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2020 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media