Montag, 06.04.2020

Brandverdacht in der Parkgarage


Glücklicherweise handelte es sich bei dem Verdacht eines Brandes nur um einen Fehlalarm


Am Montag, den 6. April 2020, um 16:35 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Brandverdacht (Alarmstufe B1) in der Hainfelderstraße" alarmiert.

Eine junge Frau, die sich im Garten des Mehrparteienhauses aufhielt, bemerkte wie dunkle Rauchwolken aus dem Lüftungsschacht der Tiefgarage empor stiegen. Auch ihre Nachbarn sahen den Rauch, und so wurde sofort beherzt über den Notruf 122 die Feuerwehr verständigt.

Als wir kurze Zeit später die Einsatzadresse, gleich gegenüber dem Feuerwehrhaus erreichten, erwarteten uns die Mieter bereits. Sie erläuterten dem Einsatzleiter, Kommandant Thomas Schonaklener, die Lage. Die Rauchwolken aus dem Schacht hatten sich inzwischen verflüchtigt. Wie sich bei einer kurzen Begehung herausstellte, dürfte es sich sich hierbei um Abgase, die beim Starten eines Fahrzeuges entstanden waren und durch das Entlüftungsrohr ins Freie geblasen wurden, gehandelt haben. 

Auch bei diesem Einsatz bewies sich wieder die Regel, besser einmal umsonst ausgerückt, als zu spät alarmiert. 

Erleichtert, dass es sich hierbei nur um einen Fehlalarm handelte, rückten wir mit "TANK-1" und insgesamt 7 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos Markus Hackl ASB ÖA

 

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2020 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media