Sonntag, 02.06.2019

Ziege aus elektrischem Zaun geborgen


Ein junges Kitz war wohl aus Übermut in einen elektrischen Weidezaun geraten, und hatte sich dort verfangen.


Am Sonntag, den 2. Juni 2019, um 14:47 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer "Tierrettung, Ziege im Zaun" alarmiert.

Ein junges Paar bemerkte bei seinem Ausflug mit den Fahrrad, auf einer Wiese unmittelbar neben dem Radweg, dass sich eine kleine Ziege im elektrischen Weidezaun verfangen hatte und sich selbst nicht mehr befreien konnte. Beherzt versuchten sie zu helfen. Jedoch misslang der Versuch, da das Tier sich zu sehr in die Maschen des Zaunes verfangen hatte. Die Feuerwehr wurde alarmiert.

Als wir kurz darauf die Einsatzadresse in der Schießstättgasse erreichten, erwartete uns das Paar bereits. Sie kümmerten sich inzwischen um das verängstigte Kitz und hatten es geschafft, den Zaun von der Battarie zu trennen. Mit einer Zange gelang es uns, das wenige Wochen alte Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Anfangs war es noch etwas verschreckt, aber schon wenige Sekunden später sprang es unversehrt zu seiner Mutter und den anderen Weidetieren zurück.

Auch die Tierhalterin, die in der Nähe der Weide wohnt, hatte bereits von dem Vorfall erfahren und war gekommen, um nach den Ziegen zu sehen. Erleichtert stellte sie fest, dass alle Tiere wohlauf waren.

Wir reparierten das Loch im Zaun provisorisch und rückten mit "TANK1" und 7 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Bericht/Fotos: Markus Hackl ASB ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2019 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media