Mittwoch, 31.10.2018

Wohnhaus stand in Vollbrand


Fünf Feuerwehren aus dem Triestingtal kämpften mit insgesamt 47 Mann gegen die Flammen in einem brennenden Wohnhaus.


Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, kurz nach 13:00 Uhr, wurden die Feuerwehren Enzesfeld, Lindabrunn, Hirtenberg, Berndorf und Pottenstein, von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem "Wohnhausbrand (Alarmstufe B3) in Enzesfeld" alarmiert.

Gleich mehrere Anrufe von Anrainern und vorbeikommenden Passanten meldeten über den Feuerwehrnotruf 122, dass aus einem Wohnhaus in Enzesfeld Rauch aus sämtlichen Fenstern aufstieg. Das Ehepaar, welches sich zu dieser Zeit noch schlafend in ihrem Haus befand, wurde vom Brandgeruch geweckt und konnte sich noch rechtzeitig vor den Flammen in den Garten in Sicherheit bringen. 

Als die ersten Tankfahrzeuge der Feuerwehren Enzesfeld und Lindabrunn die Einsatzadresse erreichten, stand das Erdgeschoß des Gebäudes bereits in Vollbrand. Zum Glück hatten alle Personen, die sich im Haus aufhielten, schon zuvor das Objekt verlassen. Sofort wurde mit dem Kampf gegen die Flammen von außen begonnen. Nach und nach trafen nun auch die weiteren, alarmierten Einsatzkräfte ein.

Atemschutztrupps machten sich auf den Weg ins Gebäude, um mit dem Innenangriff die Flammen zu bekämpfen. Das Feuer konnte in kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Restliche Glutnester in der Baukonstruktion wurden mittels Wärmebildkamera ermittelt und ebenfalls gelöscht.

Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte entstand erheblicher Sachschaden am Wohnhaus des Pensionistenpaares. "Das Haus bleibt vorübergehend unbewohnbar" so der Einsatzleiter. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2018 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media