Montag, 02.07.2018

Motorrad ausgebrannt


Am Kremesberg brannte ein Motorrad nach einem Sturz völlig aus. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt.


Am Montag, den 2. Juli 2018, um 13:47 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale in Baden zu einem "Fahrzeugbrand (Alarmstufe B2)" alarmiert.

Ein Motorradfahrer war auf der L138 aus Pottenstein kommend Richtung Kremesberg unterwegs. Vor einer Straßenkreuzung verlor er die Kontrolle über sein Bike, woraufhin er stürzte und samt dem Bike über die Fahrbahn schlitterte. Das Zweirad kam auf dem gegenüberliegenden Gehsteig zum Stillstand und fing sofort Feuer. Der Fahrer, welcher bei dem Sturz unverletzt blieb, verständigte die Feuerwehr. Jedoch war er nicht ortskundig und konnte keine genauen Angaben zu seinem Standort machen.

Als wir die Alarmierung über die Sirene erhielten, rückten wir kurze Zeit später aus dem Feuerwehrhaus aus. Bei diesem Einsatzbild ist es üblich, dass eine zweite Feuerwehr mitalarmiert wird, und so wurden auch die Kameraden der Feuerwehr Fahrafeld zur Unterstützung gerufen. Wie sich bei der Anfahrt zur angegebenen Einsatzadresse herausstellte, waren die Angaben des Mannes nicht korrekt, und so musste über telefonische Rücksprache erst die genaue Unfallstelle lokalisiert werden. 

Wenig später erreichten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Fahrafeld die richtige Einsatzadresse. Das Motorrad stand in Vollbrand und auch die Wiese sowie die angrenzenden Sträucher hatten bereits Feuer gefangen. Mittels Schnellangriff mit schwerem Atemschutz wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht.

Die Polizeibeamten aus Berndorf, die ebenfalls eingetroffen waren, sicherten die Unglücksstelle, die unmittelbar in einer unübersichtlichen Kurve lag.

Die abgelöschte Yamaha, bei der durch das Feuer ein Totalschaden entstand, wurde zur Sicherstellung zum Bauhof nach Pottenstein verbracht. Nachdem auch die Kreuzung von diversen Fahrzeugsplittern gesäubert war, rückten wir mit "LFAB" und "MTF" mit insgesamt 6 Mann Besatzung zurück ins Gerätehaus ein, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Feuerwehr Fahrafeld, die uns ebenfalls mit 6 Mann unterstützten, für die gute Zusammenarbeit.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2018 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media