Samstag, 17.06.2017

Schaf entlaufen


Ein junges Schaf entwischte seinen Besitzern und flüchtete in den Wald. Die Suchaktion blieb vorerst ohne Erfolg.


Am Samstag, den 17. Juni 2017, um 11:59 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer "Tierrettung (Alarmstufe T1) bei der Hochstraße" alarmiert.

Ein ca. 4 Wochen altes Schaf hatte sich in den frühen Morgenstunde aus seinem Stall entrissen, und war über die Wiesen und Felder Richtung "Kreuth" gelaufen. Die Besitzer, die den Vorfall bemerkten, konnten das Tier auch nach einigen Stunden nicht selbst einfangen. Als sich das Schaf gegen Mittag in den angrenzenden Wald verflüchtigte, wurde die Feuerwehr zur Unterstützung gerufen.

Als wir kurz darauf die Einsatzadresse erreichten, erwartete uns die Familie bereits. Wir durchsuchten gemeinsam das Waldstück, wo das Tier zuletzt gesichtet worden war. Nach ca. einer halben Stunde konnte das Lamm von einigen Kameraden auch entdeckt werden. Jedoch war es im Dickicht des Waldrandes zu schnell unterwegs, um von uns erwischt zu werden.

Um das Schaf nicht weiter zu verängstigen, und dadurch noch weiter in den Wald zu treiben, wurde beschlossen, die Suchaktion vorerst zu beenden. Es besteht die Hoffnung, dass das Jungtier von selbst den Weg zurück findet.

Update: Der kleine Ausreißer konnte, aufgrund einer Meldung eines Augenzeugen, der das Tier auf einem Feld in Berndorf entdeckt hatte, am Montag den 19. Juni, wohlbehalten, von seinem Besitzer wieder eingefangen werden.

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2017 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media