Samstag, 01.02.2014

Brandverdacht im Herrenhaus


Als die Frau von der Arbeit nach Hause kam, nahm sie beißenden Brandgeruch in ihrer Wohnung war.


Am Samstag, den 1. Februar 2014, um 19:00 Uhr, wurde die Feuerwehr Pottenstein von der Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden zu einem "Brandverdacht in der Hainfelderstraße" alarmiert.

Als die Frau am Samstag Abend von der Arbeit in ihre Mietwohnung heimkehrte, nahm sie sofort beißenden Brandgeruch in ihrer Küche wahr. Nachdem sie selbst keinen Rauch oder Feuer entdecken konnte, wählte sie vorsorglich den Feuerwehrnotruf 122.

Als wir kurze Zeit später an der Einsatzadresse im "Herrenhaus", einem Mehrparteienwohnhaus in der Hainfelderstraße, eintrafen, erwartete die Frau uns bereits. Auch bei der ersten Erkundung des Einsatzleiters, Kdt. HBI Thomas Schonaklener, konnte vom Keller bis zum Dachboden kein Brandherd lokalisiert werden. Lediglich der Brandgeruch lag noch in der Luft. Auch die Suche mit der angeforderten Wärmebildkamera der Feuerwehr Berndorf ergab keinen Erfolg.

Wie sich später herausstellte, war ein angebranntes Essen auf dem Herd die Ursache für den Brandgeruch.

Die Feuerwehr Pottenstein rückte um ca. 19:50 Uhr mit "Tank-1", "Tank-2" sowie "PUMPE" mit insgesamt 15 Mann Besatzung zurück ins Feuerwehrhaus ein. Die FF-Berndorf war mit dem "KDO"-Fahrzeug und 2 Mann Besatzung am Einsatz beteiligt.

 

Bericht/Fotos: Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2019 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media