Donnerstag, 25.04.2013

Übung macht den Meister


Ein alter Kleinwagen diente der Feuerwehr als Übungsobjekt.


Am Donnerstag, den 25. April 2013, um 18:30 Uhr, trafen sich die Kameraden zu einer Schulungsübung auf dem Gelände der Feuerwehr Pottenstein.

Das Thema der Schulung war die Rettung eines verletzten Autofahrers aus einem deformierten PKW nach einem Verkehrsunfall. Hierbei wurde die richtige Handhabung des hydraulischen Rettungssatzes (Schere und Spreitzer) geübt. Ebenfalls wurden technische "Fallen" von modernen Fahrzeugen, wie z.B. noch nicht ausgelöste Airbagpatronen und diverse elektrische Anlagen, besprochen. Diese könnten bei falschem Umgang im Ernstfall Gefahren für Einsatzkräfte und Unfallopfer darstellen. 

Nach dieser Auffrischung durch Übungsleiter OBM Gerald Schwarz und HLM Alexander Braunöck musste unser Übungsobjekt, ein alter Daewoo, daran glauben. Die eben erläuterten Handgriffe zur sicheren Bergung eines Dummies wurden in die Tat umgesetzt. Jeder Teilnehmer konnte den Umgang mit dem schweren Arbeitsgerät am Schrottauto ausprobieren, um im Ernstfall für eine bestmögliche, schonende Rettung eines Verletzten zu gewährleisten.

Diese praxisnahe Schulung war für alle Anwesenden sehr lehrreich, jedoch hoffen wir, dass das neu aufgefrischte Wissen nicht sobald bei einem Einsatz angewendet werden muss!

Bericht/Fotos: LM Markus Hackl, ASB-ÖA

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2020 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media