Dienstag, 21.09.2010

Motorradbergung in Grabenweg


Für einen Norweger endete der Motorradausflug leider im Krankenhaus....


Am 20. September 2010 um 18:33 Uhr wurde die Feuerwehr Pottenstein per "Stillem Alarm" zu einer Motorradbergung nach Grabenweg gerufen.

Ein Motorradfahrer aus Norwegen, welcher aus Pottenstein kommend Richtung "Hals" unterwegs war, war mit seiner Maschine in einer Kurve wohl zu weit rechts gekommen, und geriet in den Straßengraben. Er versuchte wieder zurück auf den Asphalt zu steuern und verlor das Gleichgewicht. Es kam zum Sturz. Er und die KTM schleuderten über die Gegenfahrbahn in den anschließenden Straßengraben.

Bei unserem Eintreffen an der Unfallstelle war der Fahrer mit uns unbekanntem Verletzungsgrad bereits von den Helfern des Roten Kreutzes versorgt, und unterwegs ins nächste Unfallkrankenhaus. Eine Polizeistreife, welche die unübersichtliche Kurve sicherte, erwartete uns bereits.

Wir bargen das fast unversehrte Zweirad aus dem Abhang, und brachten es mit unserem neu angschafften Anhänger zur Sicherstellung nach Pottenstein. Die Straße wurde von sämtlichen Unfallspuren gesäubert, und konnte für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Um 19:15 Uhr rückten wir mit "TANK-2" und "MTF"* mit insgesamt 9 Mann Besatzung wieder im Gerätehaus ein.

 

Bericht/Fotos: LM Markus Hackl, ASB-ÖA

 

*Für das ebenfalls neue MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) war dies der erste Einsatz. Das Fahrzeug wird in Kürze hier auf dieser Homepage noch näher vorgestellt! 

 


Die FFP unterstützen Unterstützendes Mitglied werden !

Copyright 2019 - Freiwillige Feuerwehr Pottenstein
       Site by Stastny IT & Media